NOTDIENST
Wochenenden & Feiertage
12.00 bis 15.30 Uhr
mobile +39 335 7820187

Zahnunfall? So verhalte ich mich richtig

Sie hatten einen Unfall und es wurden Zähne verletzt? Lesen Sie was Sie tun sollten und warum die Zeit drängt...


Zahnunfälle gehören zu den häufigsten Verletzungen sowohl im Kindes- und Jugendalter als auch im Erwachsenenalter. Etwa 50% aller Mädchen und Jungen erleiden vor dem 16. Lebensjahr eine Zahnverletzung. Dabei können bei richtiger und frühzeitiger Behandlung viele Folgeschäden vermieden werden und Zähne auch bei schweren Schäden gerettet werden.

Prinzipiell gibt es verschiedene Arten von Verletzungen: Ein Teil des Zahnes ist abgebrochen, der Großteil ist noch vorhanden (Kronenfraktur); der Zahn ist lose und wackelt (Kontusion/Luxation); der Zahn ist in den Kiefer getrieben worden (Intrusion); die Zahnwurzel ist gebrochen (Wurzelfraktur, nur im Röntgenbild sichtbar); der Zahn ist komplett, mitsamt der Wurzel, ausgeschlagen (Avulsion).

Bei einem Zahnunfall ist rasches Handeln wichtig. Als Erstmaßnahme sollte man bei Blutungen auf ein Taschentuch beissen und äußerlich Eis auflegen. Ausgeschlagene Zähne oder abgebrochene Zahnstücke sollten gesucht und feucht aufbewahrt (Zahnrettungsbox, Milch) werden, ohne sie jedoch zu reinigen! Anschließend sollte sofort der Zahnarzt aufgesucht werden.

Nach genauer Untersuchung inklusive Röntgenbilder kann der Schweregrad der Verletzung festgestellt werden. Abgebrochene Zahnstücke werden soweit möglich wieder angeklebt. Gelockerte und verschobene Zähne werden wieder an die richtige Stelle gerückt und geschient. Ausgeschlagene Zähne können wieder eingesetzt werden, falls eine Behandlung sehr schnell erfolgt. Auch bei Verletzungen der Lippe oder des Zahnfleisches sollte der Zahnarzt möglichst rasch aufgesucht werden, um spätere Schäden oder Narben zu vermeiden.

Auch bei Verletzungen der Milchzähne ist ein Zahnarztbesuch sinnvoll, da sie bleibende Schäden an noch nicht durchgebrochenen nachwachsenden Zähnen verursachen können, die sich unter bzw. hinter den Milchzähnen befinden.

Viele Unfälle ereignen sich beim Sport. Vor allem im Rahmen von Risikosportarten wie Eishockey, Skifahren oder Kampfsport kann durch Sportschutzschienen möglichen Zahnverletzungen vorgebeugt werden. Diese schützen nicht nur die Zähne, sondern den gesamten Kiefer vor schweren Verletzungen. Wichtig ist, dass die Schienen exakt auf die Zähne passen, was nur durch einen Abdruck beim Zahnarzt und anschließender Herstellung eines individuellen Zahnmodells möglich ist.

Für mehr Infos finden Sie unter den Patienteninformationen (http://www.dentalclinic-dallatorre.it/fileadmin/pdf/Zahntrauma.pdf) ein Merkblatt zum richtigen Verhalten bei Zahnunfällen. Falls Sie zusätzliche Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.